• Wie lange kann Munition gelagert werden damit Sie noch funktionsfähig und sicher ist?

    Wir empfehlen Ihnen die Munition innerhalb von 10 Jahren zu schießen. 

  • Was mache ich bei Funktionsstörungen?

    Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass die verwendete Waffe frei von verharztem Öl und Fremdkörpern ist. Zudem sollten die beweglichen Teile mit einem leichten Ölfilm überzogen sein. Wird dennoch eine Fehlfunktion festgestellt, so empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Fachhändler oder Büchsenmacher zu wenden. Er wird sich dann ggf. mit uns in Verbindung setzen. 

  • Was mache ich bei Munitions-Versagern?

    Fehlzündungen können sowohl waffenbedingt zustande kommen, aber auch durch Handhabungsfehler, wenn z.B. der Verschluss nicht 100%ig verriegelt ist. Welche Rolle die Munition dabei spielt, ist oft nicht so einfach festzustellen, da es auf das Zusammenspiel des gesamten Systems ankommt. Gegebenenfalls wird auch der Kammerstengel von der Auflage hochgedrückt und die Schlagenergie wird minimiert. Unsere Anforderungen an den Einschlag auf das Anzündhütchen wird in unserem Beiblatt "Funktionsstörungen in Waffen" näher erklärt. Für alle anderen, in der Regel sehr individuellen Fragen, wenden Sie sich bitte in erster Linie an Ihren Fachhändler oder Büchsenmacher. Er wird sich dann ggf. mit uns in Verbindung setzen.

  • Was mache ich bei Präzisionsproblemen?

    Prüfen Sie bitte als ersten Schritt die Montagefestigkeit und eine eventuelle Laufverunreinigung durch Geschossabrieb. Des Weiteren kann ein Fehler an der Optik oder deren Montage vorliegen. Oder das Waffensystem ist möglicherweise nicht fest mit dem Schaft verbunden. Sollte dies alles soweit in Ordnung sein, so empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Fachhändler oder Büchsenmacher zu wenden. Er wird sich dann gegebenenfalls mit uns in Verbindung setzen. 

  • Was mache ich bei offenbar fehlerhafter Munition?

    RWS / ROTTWEIL Munition ist auch in der Fertigung für einen sehr hohen Qualitätsstand bekannt. Dennoch kann es auch bei unserer Munition im Einzelfall zu Problemen kommen. Sollten Sie offenbar fehlerhafte Munition vorliegen haben, bitten wir Sie, sich in erster Linie an Ihren Fachhändler oder Büchsenmacher zu wenden. Er wird sich dann gegebenenfalls mit uns in Verbindung setzen.

  • Sie haben Probleme mit der Zielballisik?

    In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit uns unter Verwendung des RWS Kontaktformulars in Verbindung. Sie erhalten dann Abschussberichts-Formulare, die Sie uns bitte mit Ihren Erfahrungen zurücksenden. Mit diesen Details können wir uns dann ein Bild von den jagdlichen Gegebenheiten machen und Rückschlüsse auf die Ursache finden. Sobald wir die Daten analysiert haben, setzen wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung.

  • An wen wende ich mich, wenn ich ein vermutetes Qualitätsproblem habe?

    Wir empfehlen Ihnen, sich direkt an den Fachhändler zu wenden, bei dem Sie die Munition erworben haben. Dieser hat die Möglichkeit, uns die Munition schnell und unkompliziert unter Einhaltung aller Gefahrgut-Regelungen zur Überprüfung zu zusenden. Wir melden uns danach umgehend mit einer Analyse. Der Händler wird Sie entsprechend informieren.

  • Sind meine Patronen wasserdicht?

    RWS und Rottweil Jagdbüchsen- und Jagdschrotpatronen sind in der Regel nicht wasserdicht. Im Gegensatz zu behördlicher Munition wird hier auf eine Abdichtung mittels Bitumenlack verzichtet. Bitte bewahren Sie diese Art von Munition entsprechend geschützt auf.

  • Wie lagere ich meine RWS und Rottweil-Munition korrekt?

    Die optimalen Umgebungsbedingungen für die Lagerung von RWS- und ROTTWEIL-Munition ist eine Temperatur von 20° C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 65%. Das entspricht in der Regel normalen Bedingungen in unseren Räumen.

  • Wie transportiere ich RWS-und Rottweil Munition am besten?

    RWS und Rottweil-Munition sollte immer in dafür vorgesehenen Behältnissen transportiert werden. Dies können die Originalverpackungen, aber auch Zukaufprodukte wie Kunststoffboxen sein. Eine dauerhafte Aufbewahrung in Ledertaschen oder Patronenetuis aus Leder ist nicht zu empfehlen. Es kann hierbei langfristig zu Kontaktkorrosion der Hülse durch die im Leder enthaltenen Gerbstoffe kommen.

Mobile-Menü schliessen
«